ostring 2 klAus Sicht eines "80er-Jahre Verkehrspolitikers" macht die Südspange nur dann Sinn, wenn sie auch noch weiter durch die Kieler Botanik nach Norden geführt wird, um den jetzigen Ostring zu "entlasten". Das wäre dann der "Ostring II" oder "Ostuferentlastungsstraße". Im Bundesverkehrswegeplan 2030 ist das als "weiterer Bedarf" aufgeführt. Das heißt übersetzt: 2030-40. Also nie. Kein normaler Mensch, nicht einmal der ADAC, wird in 15-20 Jahren noch ernsthaft den Neubau von Schnellstraßen durch intaktes Grün für den automobilen Individualverkehr erwägen. Wettet jemand dagegen?

Die Südspange ohne Ostring II wäre demnach also ein Schildbürgerstreich. Und genau so wird es kommen, wenn die Südspange nicht gestoppt wird!

Neuen Kommentar schreiben

- Hinweise zur Kommentarfunktion -
(evtl. Seite aktualisieren, damit neuer Kommentar erscheint)